Arbeiten am HZG

Fakten zur Beschäftigung

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Zentrum für Material- und Küstenforschung (HZG) ist Teil der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands: der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren.
zu "Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren"

Das Arbeitsumfeld

Am HZG freuen wir uns über rund 1000 Beschäftigte, die von unserem attraktiven Arbeitsumfeld profitieren. Denn neben tariflichen Leistungen aus dem TV-AVH, wie bspw. 30 Tage Jahresurlaub, haben wir einiges zu bieten. Kein Wunder also, dass Beschäftigte durchschnittlich 9 Jahre bei uns bleiben.
zu "Was wir bieten"

Insbesondere das Angebot unserer Leistungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben spricht für sich: so nehmen über 24% unserer Beschäftigten die Möglichkeit zur mobilen Arbeit wahr; 19% haben Teilzeit vereinbart (von einer tariflich vorgesehenen 39-Stunden-Woche).
zu "Beruf und Familie"

HZG zeichnet sich aber nicht nur durch ein modernes Arbeitsumfeld, sondern auch durch Internationalität aus: Über 50 Nationen vereinen sich in unserem Zentrum. Wir heißen dabei jeden herzlich willkommen!
zu "Was uns am Herzen liegt"

Unsere Förderung


Nicht nur die Wahrung der Vielfalt, sondern auch die Gleichberechtigung sind für uns selbstverständlich. Durch eine aktive Frauenförderung haben wir bereits einen Anteil von 26% Frauen in der Wissenschaft erreicht.

Die Förderung von Talenten in verschiedenen Lebensabschnitten bereitet uns bei unserer Arbeit zusätzlich große Freude. So gehen am HZG durchschnittlich 11% ihrer Promotion nach, 2% schreiben Abschlussarbeiten und 1% absolvieren ein Praktikum.

Darüber hinaus bilden wir in der Regel 25 Auszubildende in 11 unterschiedlichen Berufen aus und heißen jährlich rund 60 Interessierte für einen Girl‘s & Boy‘s Day willkommen.

Stand: 31.03.2020